Santons Marcel Carbonel

×

Ihr Artikel wurde dem Einkaufswagen hinzugefügt.

Ihr Einkaufswagen ist leer.
 Waren
Menü

Geschichte der Santons Marcel Carbonel


Abgesehen von den zahlreichen Auszeichnungen und Preisen, mit denen die Qualität unserer kunsthandwerklichen Arbeit seit deren Beginn gewürdigt worden ist, möchten wir nachfolgend einige denkwürdige Daten in Erinnerung bringen:

1900 : Marcel Carbonels Vater, Elektriker von Beruf, stellt die ersten Weihnachtskrippen aus Kork her und verkauft sie auf dem Weihnachtsmarkt in Marseille. Eine seiner Schöpfungen wird heute in einem britischen Museum ausgestellt! Der junge Marcel kommt also sehr früh mit der Kunst der Santonniers in Berührung.
1911 : Geburt von Marcel Carbonel, am 17. Juli
1923 : Marcels Vater stirbt infolge eines Unfalls. Marcel unterbricht sein Studium an der Kunstakademie, um den Beruf des Lithografen zu erlernen. In den Abendstunden dekoriert er Krippenfiguren für eine Santons-Kunsthandwerkerin.
1935 : Marcel Carbonel kreiert seine ersten Santons.
1938 : Erster Preis im landesweiten Wettbewerb der schönsten Krippendekorationen.
1942 : Marcel Carbonel eröffnet zusammen mit seiner Frau Clotilde, einem Modellierer und zwei für die Verzierung zuständigen Handwerkerinnen seine Manufaktur in der Rue Fort-Notre-Dame in Marseille.
1945 : Médaille Militaire (Teilnahme an der Befreiung Marseilles).
1946 : Einzug in die 2, Rue Commandant de Surian, in der die Manufaktur bis 1977 verbleibt.
1947: Wahl zum Berufsgenossenschaftspräsidenten der Santonniers (er bekleidete dieses Amt 21 Jahre lang).
1959 : Gründet zusammen mit Jean Héritier die Internationale Messe der Weihnachtskrippen-Kunsthandwerker (Salon International des Santonniers) in Arles.
1961 : Marcel Carbonel, Bester Handwerker Frankreichs.
1962 : Marcel Carbonel, Médaille du Mérite National (Auszeichnung für Verdienste um Frankreich)
1973 : Die Mitarbeiter der Manufakturen Marcel Carbonel erhalten gemeinsam die Auszeichnung "Fourragère des Meilleurs Ouvriers de France".
1975 : : Philippe Renoux, Marcel Carbonels Enkel, beginnt seine Ausbildung zum Santonnier mit 15 Jahren und tritt somit die Nachfolge an. 1977 : Gründung der GmbH "Les Ateliers Marcel Carbonel" durch Danièle und Alfred Renoux, Tochter und Schwiegersohn des berühmten Kunsthandwerkers, mit Firmensitz im Haus Nr. 84 der Rue Grignan in Marseille.
1982 : Philippe Renoux wird auf der regionalen Handwerksausstellung mit der Goldmedaille des besten Handwerkers Frankreichs ausgezeichnet (Bouches-du-Rhône / Var).
1987 : Einzug der "Ateliers Marcel Carbonel" 47, Rue Neuve Sainte Catherine (Marseille).
1993 : Philippe Renoux übernimmt die Firma..
1995 : Die Santon-Kollektion der "Santonss Marcel Carbonel" besteht nun aus über 700 verschiedenen Modellen, und ist damit die größte der Provence.
2000 : Die französische Botschaft im Vatikan wählt die "Ateliers Marcel Carbonel? zum französischen Vertreter beim Wettbewerb "Die 100 schönsten Weihnachtskrippen der Welt? in Rom. Die "Ateliers? erhalten die Silbermedaille.
2003 :: Marcel Carbonel, "Chevalier de la Légion d’Honneur".
2005 : Geburtstag der 70 Jahre die ersten Werke von Marcel Carbonel Schaffung und zeigt in einer Hommage an den Meister Schöpfer.
2007 : : Am 18. Juni 2007 die Santons Marcel Carbonel wurden vom Ministerium für KMU, Handel und Handwerk die Unterscheidung von d’Entreprise du Patrimoine Vivant. (Unternehmen des lebendigen Erbes)



Besuche der Werkstatt und des Museums

Wenn Sie sich die Manufaktur der "Ateliers Marcel Carbonel" angesehen haben, sollten Sie sich noch ein wenig Zeit nehmen und das Museum besuchen. Hier erwartet Sie eine äußerst interessante Reise durch die Zeit (18. und 19. Jh., Anfang 20. Jh., Gegenwart) und alle Kontinente.

Über 2 tausends Figuren führen Sie in ehemals gebräuchliche und heutige Herstellungsweisen ein und illustrieren Bräuche unserer und ferner Länder: Rohe Tonerde, gebrannter Ton, Polychrom, Holzschnitzereien, Mais, Kork, Holz und Papier, Holz und Stoff, Holz und Blei, Glasfaser, Gips, Keramik, Porzellan...

Abschließend sei erwähnt, dass im Museum Marcel Carbonel die weltweit größten Namen vertreten sind: Puccinelli, Volaire, Gaubert-Caillol, Guiomar, Grasso, Peppe, Guichard, Neveu-Familie, Filippi, Berger, Pontet, Abramo Grotaglie, Lagnel, Marie Simon, Abbé Sumien, Jouve, Griscione, Cruz Avalos, Pierre Graille...

Sehenswert sind auch die Krippen und Santons von Marcel Carbonel selbst: Figuren aus der Maurel-Pastorale, Miniaturkrippen, Figurinen, die mit dem Preis "Meilleur Ouvrier de France" ausgezeichnet wurden, Herstellung von Figuren mit Hilfe von Originalgipsformen aus dem 18. Jahrhundert.

Best-Arbeiter in Frankreich


Im Jahr 1961 wurde der Beruf des "santonnier" fällt durch die große Tür an der Sorbonne, wo Marcel Carbonel wird der erste Handwerker santonnier bis zu unterscheidenBest-Arbeiter in Frankreich. Es eröffnet dann die Kategorie 'Santonnier', indem diese Werk, als Peer-Reviews und die Instanzen dieser Institution. Andere, seitdem haben ihre Spuren, wie Emilia Puccinelli (siehe sein Werk, ausgestellt in unserem Museum in Marseille)


Entreprise du patrimoine vivant

les Santons Marcel Carbonel ont reçu du Ministère des PME, du Commerce et de l’Artisanat la distinction d’ Entreprise du Patrimoine Vivant

Ce label a été créé en faveur des PME pour promouvoir le développement des entreprises détenant «un patrimoine économique, composé en particulier d’un savoir-faire rare renommé ou ancestral, reposant sur la maîtrise de techniques traditionnelles ou de haute technicité et circonscrit à un territoire