Santons Marcel Carbonel

×

Ihr Artikel wurde dem Einkaufswagen hinzugefügt.

Ihr Einkaufswagen ist leer.
 Waren
Menü

Marseille, der historischen Hauptstad

Diese kleinen Tonfiguren gehören zur Geschichte der Provenzalen, dem Spiegel der Region mit ihren Legenden, die seit dem 13. Jahrhundert bis heute mit jeder Generation neu geschrieben wird. Für manche verkörpern die Santons das Christentum. Andere sehen darin den Widerstand des Volkes gegen das während der Revolution von 1789 ausgesprochene Verbot, Mitternachtsmessen zu halten.

Wieder andere sind der Meinung, dass die Santons die vornehmlich in Herrenhäusern aufgestellten, kostbaren Weihnachtskrippen auch für weniger wohlhabende Familien zugänglich gemacht haben. Forscher der provenzalischen Geschichte schätzen die "Santons" wiederum wegen der getreuen Wiedergabe der Pastoralegestalten des 19. Jahrhunderts. Für uns alle ist der "Santon" jedoch zunächst eine typische Persönlichkeit aus Marseille, die ihre Existenz vor allem dem Volksbrauch... und ihrem Schöpfer verdankt. Daher wird sich die Geschichte der Santons solange fortsetzen, wie die Menschheit nicht nur zeitlose, mythische Gestalten braucht, um ihre religiösen Vorstellungen zum Ausdruck zu bringen, sondern auch Figuren, die das alltägliche Leben verkörpern.

* Nous vous renvoyons à l'ouvrage de référence de Régis Bertrand : "Crèches et Santons de Provence" édition A.Barthélemy 1992, Avignon. Il s'agit d'un travail d'historien sur les faits avérés de l'histoire du santon (et sur ses zones d'ombre) depuis ses origines, d'une chronologie extrèmement documentée sur ses différents acteurs et d'une considération esthétique sur l'art santonnier, ses inspirations et ses influences. Régis Bertrand est professeur d'histoire moderne à l'Université de Provence (Aix-Marseille I).

Geschichtliche Anhaltspunkte

13. Jahrhundert
Franziskus von Assisi inszeniert das erste Krippenspiel mit menschlichen Darstellern während einer Messe im Wald von Greccio, in den Abruzzen (Italien - 1224).

17. Jahrhundert
Ein gestalterisch begabter Kapuzinermönch aus Marseille erstellt für das Volk reduzierte Modelle der Krippenfiguren seines Klosters.

19. Jahrhundert
Erste "Santon"-Meister in der Provence. Als Modell dienen Personen aus dem täglichen Leben (Lagnel).
1803 : Erster "Santons"- und Weihnachtsmarkt in Marseille, Hauptstadt der Santonkunsthandwerker, auf dem Cours Belsunce
1808 : Erster Santon-Markt auf dem Cours Saint-Louis
1853 : Santons-Markt Boulevard du Muy
1882 : Der Krippenmarkt wird in den Boulevard des Capucines
1883 : Der Krippenmarkt wird in den Allées Meilhan gehalten
1897 : Seit, Jährlicher Weihnachtskrippenmarkt. Gegenwärtig findet der Weihnachtsmarkt im Dezember auf der Canebière statt.

XXIe siècle
2003 : 200 jähriges Bestehen des Weihnachtsmarkts
2005 : Die Messe wird in Cours Estienne d'Orves versetzt
2007 : Es kommt zum allées Meilhan zurück